01522 - 21 80 011 und 01522 - 21 80 111



Unsere Angebote beinhalten


  • Sterbebegleitung
  • Trauerbegleitung
  • Fortbildungsangebote

Unsere Dienste sind kostenfrei und an keine Mitgliedschaft gebunden.
Wir unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht.

Sterbebegleitung


Viele Menschen wünschen sich, ihre letzte Lebenszeit daheim zu verbringen. Wir begleiten Sterbende und ihre Angehörigen in ihrer vertrauten Umgebung oder im Pflegeheim.
Gerne stehen wir Ihnen zur Seite, um mit Ihnen gemeinsam die Tage würdig zu gestalten.
Wir geben Zeit:
Zeit für Gespräche,
Zeit zuzuhören,
Zeit für Fragen,
Zeit für Stille,
Zeit für Gebete,
Zeit beim Abschied nehmen.

Unsere engagierten ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen unterstützen die Kranken und ihre Angehörigen in vielerlei Hinsicht:
Zuhören, ohne auch verzweifelten Fragen auszuweichen,
Gemeinsames herausfinden, was zum Trost werden kann,
Sitzwachen zur stundenweisen Entlastung der Angehörigen,
Beistand in der Sterbestunde,
Wir begleiten Sterbende auch gerne im Pflegeheim.

Unsere Angebote und Hilfen für Erwachsene und ihre Familien in der Sterbebegleitung:

  • Entlastung für die Familie im täglichen Leben damit mehr Zeit und Kraft zur Verfügung stehen. (keine hauswirtschaftlichen Tätigkeiten)
  • Umfassende Beratung
  • Vermittlung von Hilfsangeboten
  • Psychosoziale Betreuung der Kranken
  • Betreuung der Angehörigen
  • Gesprächspartner für alle Familienmitglieder

Trauerbegleitung


Trauercafé

Einmal im Monat (an jedem 1. Mittwoch) findet in Urspring in unseren Vereinsräumen ein Trauerkaffee statt…zur Begegnung…zum Austausch…zum Lachen, weinen, reden…

Trauerwandern/Trauerspaziergänge

Durch das Gehen kommt etwas in uns in Bewegung. Vielen Menschen fällt es leichter, im Gehen über ein schweres Thema zu sprechen. Die Natur lädt ein, auf andere Gedanken zu kommen und während wir spazieren, haben wir die Gelegenheit ins Gespräch miteinander zu kommen und sich mit Trauerbegleitern auszutauschen.
Kleine Impulse werden uns auf dem Weg begleiten.

Einzeltrauerbegleitung

Manchmal ist die Trauer so groß, dass Angehörige sich nicht mit andern Trauernden treffen wollen, sondern jemanden brauchen, der einfach nur zuhört und unterstützt. Unsere Trauerbegleiter*innen sind auch in diesem Fall gerne für Sie da.
Sie bringen Zeit mit, Ihnen zuzuhören, mit Ihnen zu reden, sich Ihren Fragen zu stellen und unterstützen Sie, Ihren eigenen Weg in und aus der Trauer zu finden.

Fortbildung und Ausbildung


Letzte Hilfe

Das Lebensende und das Sterben machen uns Mitmenschen oft hilflos. Obwohl die meisten Menschen sich wünschen zuhause zu sterben, stirbt der größte Teil der Bevölkerung in Krankenhäusern und Pflegeheimen.
Wir bieten einen Basis-Kurs zur Letzten Hilfe an, in dem Bürgerinnen und Bürger lernen, was sie für ihre Mitmenschen am Ende des Lebens tun können. Wissen um Letzte Hilfe und Umsorgung von schwerkranken und sterbenden Menschen muss (wieder) zum Allgemeinwissen werden.

Vorträge und Lesungen

In unregelmäßigen Abständen bieten wir Vorträge zu verschiedenen Themen an z. B. Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Essen und Trinken am Lebensende.

Ausbildung zur Sterbebegleitung

Einmal im Jahr besteht die Möglichkeit, bei uns eine Ausbildung zur Sterbebegleiterin/zum Sterbebegleiter zu machen. Diese Ausbildung geschieht nach den Richtlinien des Deutschen Hospiz- und Palliativverbandes und befähigt zur Sterbebegleitung in jeder Hospizgruppe in Deutschland.